Zum Hauptinhalt springen

Achtung!

Arbeiten an der Elektrik und Gasanlage eines Wohnwagens sollten immer durch fachkundige Personen erfolgen.

Unsachgemäße Ausführung kann Sach- und Personenschäden zur Folge haben.

Umbau auf Zweiflaschen-Umschaltanlage

Nichts nervt mehr, als wenn man nachts und bei Regen, oder Schnee, raus muss, weil die Gasflasche leer ist und es kalt im Wohnwagen wird.

Hier hilft eine Zweiflaschen-Umschaltanlage. Man stellt zwei volle Gasflaschen in den Gaskasten und verbindet diese mit der Anlage. Wenn die erste Flasche leer ist, schaltet die Anlage automatisch auf die zweite um. Natürlich sollte man regelmäßig prüfen, ob eine Flasche leer ist, um diese dann zu ersetzen. 

Der Austausch war simpel: alten Regler abschrauben, die mitgelieferte Anschlussleitung mit dem Gasanschluss am Wohnwagen verschrauben, Zentral- und Zweitregler mit der ebenfalls mitgelieferten Leitung verbinden und noch die Anschlussleitung am Zentralregler anschrauben. 

Kurzer Dichtigkeitscheck: Heizung aus, Gasflasche kurz auf- und sofort wieder zudrehen. Druck am Manometer markieren, oder fotografieren und nach 10 Minuten kontrollieren. Wenn der Druck sich nicht geändert hat, ist das System dicht.

 

Aufpassen muss man beim Reglerdruck. Es gibt 30 und 50mbar Regler. Moderne Wohnwagen arbeiten mit 30mbar. Die 50mbar Regler sind nur noch für alte Anlagen.

Anleitungen

Bestell-Liste

diesmal sehr übersichtlich:

GOK Caramatic Zweiflaschen-Umschaltanlage, 30mbar [ https://www.ebay.de/itm/252710071385 ]